Environmental Scanning und Text Mining

Das Scannen der Umwelt kann als zentraler Input für zukünftige Forschung angesehen werden.

Funktionsweise

Alle Zukunftsforscher nutzen diese Methode auf die eine oder andere Weise da sie die Grundlage für die Prozesse des Themenmanagements und der strategischen Planung liefert: 

  • Schritt 1

    Identifizierung potenzieller zukünftiger Probleme der aktuellen und geplanten Betriebs- und Randbereiche des Unternehmens (oder der Nation) durch Scannen des Horizonts (und darüber hinaus). Dies wird mithilfe der Delphi-Methode mit führenden Experten, Text Mining und traditionellen Literaturrecherchen realisiert.  

  • Schritt 2

    Erforschung des Hintergrundes, der Zukunft und der potenziellen Auswirkungen dieser Themen 

  • Schritt 3

    Bewertung der Themen  

  • Schritt 4

    Entwicklung von Strategien für vorsorgliche Maßnahmen 

Diese verschiedenen Phasen durchlaufen in der Regel einen ineinandergreifenden Zyklus eines Strukturprozesses zwischen einer Entität, die das Scannen erfordert, und einer Entität, die das Scannen durchführt. Ein Schlüsselmerkmal ist das multidirektionale Feedback aus dem System, das neue Bedingungen zwischen den beiden Entitäten hervorruft.  

Das Endergebnis ist eine Datenbank, die nicht nur als Ressource für weitere Studien oder Anfragen, sondern auch als aktuelles, zugängliches und transparentes Instrument für zukünftige relevante Entwicklungen dient. Dies ist besonders für zukünftige Forschervorhaben, Langzeitplaner und Unternehmensstrategen nützlich. 

Zu Beginn des Text Mining Prozesses wird eine Liste mit führenden Organisationen erstellt, die Forschungsarbeiten zu einem Themenbereich beisteuern, sowie prominenten Schlüsselwörtern, die den Forschungsschwerpunkt hervorheben.  Zu wissen, WER sich mit WAS beschäftigt, ist entscheidend. Weitere Einblicke in das Entstehen eines neuen Trends oder einer Technologie verbinden diese Informationen mit Publikationsdaten, die aktuelle Themen mit verstärktem Schwerpunkt in der letzten Zeit vorschlagen (WANN).  Die Analyse, in welchen Ländern oder Regionen bestimmte Themen verfolgt werden, fügt dem Text Mining-Prozesses den Aspekt des WO hinzu.  Welche Informationsressourcen für den Mining Prozess ausgewählt werden, ist entscheidend dafür, welche Art von Erkenntnissen gewonnen wird. 

Es gibt sechs Haupttypen von Informationsressourcen:   

Medium / Nachricht

Datenbanken

Internet

Menschen

Technologie

Forschungsfinanzierung, Publikations- und Patentabstracts, Zitate 

Webseiten mit technischem Inhalt 

Technische Experten 

Kontext

Wirtschaft, Markt, Politik, populäre Ansichten 

Unternehmensseiten, Blogs usw. 

Wirtschaftsexperten 

Zunächst werden die Datenbanken analysiert. Sie sind äußerst wertvolle Ressourcen, allerdings ist ihr Inhalt nicht immer sofort abrufbar - die meisten Organisationen benötigen Zeit, um Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse werden durch aktuellere Inhalte aus dem Internet ergänzt.  Hier sind nicht alle Quellen verlässlich. Man sollte daher versuchen, die Analyse zu vervollständigen, indem man Experten engagiert, die die empirischen Befunde überprüfen und bei der Interpretation helfen. 

2b AHEAD ThinkTank GmbH

Spinnereistraße 7 I Halle 20 E
D-04179 Leipzig
Tel: +49 341 124 79 610
kontakt@2bahead.com
Web: www.thinktank-universe.com

Follow us