Verschoben

Rethink IT

Die Zukunft der Software-Entwicklung

Microsoft München

Rethink IT“ untersucht die Zukunft der Software-Entwicklung. Einerseits sprechen Analysten davon, dass der globale Bedarf an Software in den nächsten 5 Jahren bei 500 Millionen Applikationen liegt. Das sind genau so viele Programme, wie in den letzten 40 Jahren entwickelt wurden. Und das bei einem Rückgang qualifizierter IT-Fachkräfte. Die Antwort scheinen Unternehmen zu finden, die immer mehr auf den Einsatz von Low-Code Engines setzen und ihre Teams nach Prinzipien des „Citizen Development“ organisieren.

Derzeit arbeiten unsere Forscher an einer Studie zu diesem Thema und werden im März die Zwischenergebnisse dieser Arbeit einem exklusiven Kreis von IT-Managern vorstellen, um Strategien für Unternehmen zu entwickeln.

Session 2020: Die Zukunft der Software-Entwicklung

Wegen der steigenden Unsicherheit aufgrund von Corona haben wir uns dazu entschieden, die Strategie-Session auf unbestimmte Zeit zu vertagen.

Falls Sie einen Eindruck von der IT-Sitzung bekommen wollen, können Sie sich als Gast-Teilnehmer auf die jeweiligen Termine und Branchen-Schwerpunkte bewerben. Als Mitglied im ThinkTank Universe ist Ihnen ein Platz in jeder Sitzung sicher. Die Session findet auf Deutsch statt.

Experten


Karsten Noack

Gründer und CEO Scopeland Technology GmbH

„Ob Sie es wollen oder nicht, an Low Code führt kein Weg vorbei!“


Karsten Noack ist Gründer und CEO der Scopeland Technology GmbH. Als Visionär entwickelte er bereits Mitte der 90er Jahre die Grundlagen der Technologie, die heute als Low-Code und als Schlüsseltechnologie der Digitalisierung bekannt ist. Karsten Noack verfügt über umfassende Erfahrungen im Einsatz von Low-Code-Plattformen in großen Unternehmen und Behörden.

Er ist Mitglied des Hauptvorstands des BITKOM und mehrerer Arbeitsgruppen des BITKOM.

Markus Bernhart

Sales und Marketing Manager bei Necara GmbH

"Programmieren wird Morgen kein Job, sondern ein Arbeitsschritt sein."


Markus Bernhart verantwortet das Wachstum bei Necara. Im rapide wachsenden Low-Code-Ökosystem setzt Necara auf eine konsequente Weiterentwicklung der Technologie hin zu "No-Code"-Engines und Applikationen.

Ryan Cunningham

Partner Director of Product Management for PowerApps

Ryan Cunningham ist der Partner Director des Produktmanagements für PowerApps, Microsofts Angebot zur Entwicklung von Low-Code-Anwendungen. Ryan Cunningham hat PowerApps für Millionen von Benutzern weltweit in Office 365, Dynamics 365 und eigenständigen Anwendungen entwickelt und hilft allen, von Entwicklern für Bürger bis hin zu Fachleuten, die Bereitstellung von Geschäftsanwendungen für Unternehmen zu beschleunigen. Ryan hat fortgeschrittene Abschlüsse von der University of Southern California und der London School of Economics und ist ein häufiger Referent über die Low-Code-Bewegung.

Dietmar Dossow

Partner Technical Architect – Power Platform

15 Jahre Microsoft als Partner Consultant (MW), Support Escalation Engineer (SfB & Teams) und jetzt Partner Technical Architect – Power Platform
Die Möglichkeiten der Power Platform begeistern mich jeden Tag aufs Neue. Meine Aufgabe ist es, mit anderen diese Begeisterung zu teilen und anderen die grenzenlosen Möglichkeiten näher zu bringen.
Power Apps , Power Automate, Power BI und Power Virtual Agent sind die Bausteine vieler Business Applikationen, die andere befähigen, mehr zu erreichen.

 

Lutz Jannausch

Head of Business Applications - One Commercial Partner Group at Microsoft Germany

„Low-Code – Vive la Révolution!”


Lutz Jannausch verantwortet bei Microsoft den Aufbau neuer Geschäftslösungen für Business-Applikationen. Er leitet ein Team aus Lösungs-Architekten, die mit Kunden, Beratungshäusern und Systemintegratoren Wachstumsstrategien entwickeln und in neue Geschäftsmodelle auf Microsoft’s Power Platform umsetzen. Mit der „Innovation-Factory“ bringt er die Low-Code Revolution in Unternehmen und hilft Software neu zu denken, einzusetzen und sich damit digital zu transformieren. Lutz Jannausch hat in den letzten 10 Jahren den Unternehmensbereich Microsoft Dynamics im weltweit zweitgrößten Markt für Unternehmenssoftware maßgeblich weiterentwickelt und in die Cloud geführt.

Jan Berger

CEO bei 2bAHEAD ThinkTank GmbH

„In 2030 werden sich ‚agil‘ und ‚DevOps‘ so 90er anfühlen!“


Jan Berger ist CEO des 2b AHEAD ThinkTanks. Er leitet persönlich unser Projekt „Zukunft der Software-Entwicklung“ und wird die Zwischenergebnisse unserer Zukunftsstudie vorstellen. Er hat früher selbst Softwareentwicklungs-Projekte geführt. An Low Code fasziniert ihn das Potenzial zur Umwälzung des Aufgabenbereichs und der Arbeitsabläufe in IT-Bereichen von Unternehmen.

Location

Microsoft Firmencampus



Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München


Tag 1

Dienstag

tba

15:00 Uhr

Ankommen und Start der Session mit Begrüßung durch Jan Berger, 2b AHEAD und Lutz Jannausch, Microsoft

15:30 Uhr

Vorstellung der Studie "Die Zukunft von Software-Entwicklung" durch Jan Berger mit anschließender Diskussion

16:00 Uhr

Kaffeepause

16:15 Uhr

Ausblick durch Karsten Noack von Scopeland

17:00 Uhr

Ausblick durch Markus Bernhart von Necara

17:50 Uhr

Wechsel in das Microsoft Technology Center mit anschließendem Austausch mit Ryan Cunningham, Product Lead Microsoft PowerApps (Call)

19:30 Uhr

Dinner im Restaurant Limoni

Tag 2

Mittwoch

tba

09:00 Uhr

Ankommen und Begrüßung, Zusammenfassung des ersten Tages

09:45 Uhr

Hands-On-Sessions, Wechsel der Gruppen

  • Microsoft: Low-Code application builder PowerApps
  • Scopeland: Scopeland Engine
  • Necara: No-Code
13:00 Uhr

Mittagessen

14:00 Uhr

Wechsel der Gruppen

15:30 Uhr

Kaffeepause

15:45 Uhr

Zusammenfassung und Austausch

16:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Impressionen der letzten Session

Zur IT ThinkTank Session 2019 zum Thema "Quantumcomputing"

2b AHEAD ThinkTank GmbH

Spinnereistraße 7 I Halle 20 E
D-04179 Leipzig
Tel: +49 341 124 79 610
kontakt@2bahead.com
Web: www.thinktank-universe.com